Überbevölkerung

ab 7,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Beschreibung

Die mit dem Bevölkerungswachstum einhergehenden Probleme führen angeblich zur Zerstörung der Welt. So sei die einzige Alternative, die Zahl der auf der Erde lebenden Menschen zu reduzieren. In dieser Depesche analysieren wir, ob diese Behauptungen stimmen: Energiefrage, Rohstoff-Frage, Platzfrage, Müllfrage.

Inhalte und Kapitel
:

  • Energiefrage: Unerschöpfliche Energie aus dem Meer. Akkus, die anstatt mit Strom geladen, mit Salzwasser betankt werden – und weitere mögliche Energiequellen.
  • Die Rohstoff-Frage: Recycling, alternative Materialien, künstliche Verknappung, geplante Obsoleszenz, Transmutation und andere Gründe, warum Rohstoffe nicht knapp werden müss(t)en.
  • Die Platzfrage: Wussten Sie schon? Wären die USA so dicht bevölkert wie Deutschland, hätten dort 2.300.000.000 Menschen Platz – also ein Drittel der Weltbevölkerung. 20 Zahlenspeile, die aufzeigen, dass unser Planet bisher noch kaum bevölkert ist.
  • Das „Pampa-Haus“: Warum autarkes Wohnen abseits von Strom- und Abwasseranschlüssen nicht nur möglich, sondern auch sinnvoll wäre.
  • Die Müll-Frage: Sind Plastikmüll, Meeresverschmutzung, Grundwasserverseuchung, giftige Müllhalden usw. unvermeidliche Begleiterscheinungen der Zivilisation? Ist „Zero-Waste“ machbar? Welche verborgenen Ursachen den Müll- und Umweltproblemen zu Grunde liegen!
  • Die „Zauberwaffe“ namens Bildung.


Außerdem:

• Überblick und wertvolle Tipps für 2019

• Das „Krebs-Komplott“ – neues Filmprojekt von Michael Leitner

• Gelbwestenbewegung in Frankreich

• Migrationspakt unterzeichnet

• Rundfunkgebühr jetzt „rechtens“

• Politik gegen das eigene Volk

• Buch-Neuerscheinungen: Zero Waste, Tierimpfungen

• Weisheitszähne

---------------------

Umfang: 48 Seiten
Format: DIN A4; Broschüre mit Rückstichheftung
Ausgabe: Papier und E-Paper (PDF)