Mein Warenkorb:

0 Artikel - 0,00 €
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

0

Sabine Hinz Verlag

Deutschlandweit ab 100,- € Warenwert Versandkostenfrei bestellen

Mehr Ansichten

Zur E-Paper Version

Depesche 12*2017

Nutztierhaltung im Hausgarten

Kurzübersicht

Was unsere Omas noch alles selber machen konnten

• Nutztierhaltung im Hausgarten von Hannelore Zech

Außerdem:
• Fimkritik "VAXXED"
• Fakten-Check IMPFEN: Häufigkeit von Impfnebenwirkungen unbekannt
• Außersinnliche Wahrnehmungen

16 Seiten, A4, Druckversion (Zeitschrift)
Druck: schwarz/weiß 

Lieferbarkeit Auf Lager

4,00 €
inkl. MwSt.
ODER

Sie haben diesen Artikel bereits gekauft.

Ihr Guthaben reicht nicht aus um dieses E-Paper per Sofortkauf herunterzuladen.
Hier können Sie Ihr Guthaben aufladen.

Ihr Download beginnt.
Die komplette Liste Ihrer Downloads finden Sie hier.

Wenn Sie durch Klick auf den Button "Jetzt Kaufen" bestätigen, kaufen Sie umgehend den Download-Artikel und der Betrag von 4,00 € wird von Ihrem Guthaben abgezogen. Sie können den Artikel dann sofort herunterladen.

Bitte lesen und bestätigen Sie die AGB sowie die Widerrufsbelehrung.

Abbrechen & Schließen

Vielen Dank für Ihren Einkauf

Ihr Download steht für Sie bereit

Zu Ihren Downloads

Details

Folge Nr. 25 der Serie: "Was unsere Omas noch alles selber machen konnten" von Hannelore Zech

Im ländlichen Bereich hatten früher fast alle Haushalte nicht nur einen Kräuter- und Gemüsegarten, sondern auch Nutztiere. Zumeist ein paar Hühner, Hasen oder Kaninchen, manchmal auch Perlhühner, Puten, Gänse, Ziegen und Schafe. Das war damals keineswegs eine Frage des Hobbys, des „Ökogedankens“ oder des Zusatzverdienstes, sondern vor allem der schieren Notwendigkeit. Denn die Tiere lieferten Eier, Wolle, Daunen, Felle, Milch, Nahrung – und nicht zuletzt Dung. Auf nichts davon konnte man verzichten. Doch abgesehen von der schieren Notwendigkeit, waren damalige Haushalte zu einem beachtlichen Ausmaß autark.
Hannelore Zech verrät in dieser Folge ihrer Serie nicht nur, welche Nutztiere heutzutage für jeweils wen geeignet sind, sondern auch, welche Vorteile/Nutzen sie über die vorgenannte Aufzählung hinaus zu bieten haben.

Zusatzinformation

Autor Michael Kent, Hannelore Zech
Seiten 16
Erschienen 30. Juni 2017

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein