Mein Warenkorb:

0 Artikel - 0,00 €
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

0

Sabine Hinz Verlag

Deutschlandweit ab 100,- € Warenwert Versandkostenfrei bestellen
Zur E-Paper Version

Depesche 07*2014

Zahn-, Haut- und Haarpflegemittel selbst gemacht!

Kurzübersicht

• Naürliche Zahn- und Hautpflege
• Mundwasser, die bei schmerzempfindlichen Zähnen helfen
• Gesichtswasser, Peeling
• Flüssigseife für das Haar - selbst gemacht
• Haare färben ohne chemische Mittel
• Was hilft bei gemeinen Kaktusstacheln oder Dornen?

16 Seiten, A4, Druckversion (Zeitschrift)
Druck: schwarz/weiß

Lieferbarkeit Auf Lager

3,60 €
inkl. MwSt.
ODER

Sie haben diesen Artikel bereits gekauft.

Ihr Guthaben reicht nicht aus um dieses E-Paper per Sofortkauf herunterzuladen.
Hier können Sie Ihr Guthaben aufladen.

Ihr Download beginnt.
Die komplette Liste Ihrer Downloads finden Sie hier.

Wenn Sie durch Klick auf den Button "Jetzt Kaufen" bestätigen, kaufen Sie umgehend den Download-Artikel und der Betrag von 3,60 € wird von Ihrem Guthaben abgezogen. Sie können den Artikel dann sofort herunterladen.

Bitte lesen und bestätigen Sie die AGB sowie die Widerrufsbelehrung.

Abbrechen & Schließen

Vielen Dank für Ihren Einkauf

Ihr Download steht für Sie bereit

Zu Ihren Downloads

Details

"Was unsere Omas noch alles selber machen konnten"

Zahncreme, Mundwasser, Hautcreme, Gesichtswasser, Peeling, Deo (neutral oder duftend), Mittel gegen Falten, Narben, Orangenhaut und Leberflecke: all dies lässt sich selbst herstellen – mit geringem Aufwand. Im Ergebnis schont dies die Haushaltskasse, die Umwelt (weniger Plastikmüll) und die Gesundheit (weniger Chemikalien und Giftstoffe). Darüber hinaus sind Selbstversorger marktunabhängig und vertiefen ihren Bezug zur Natur.

Frauen ihre eigene Schönheit zu verkaufen, ist ein Multimilliardengeschäft. Kein Wunder, dass da keine Frauenzeitschrift wagt, auch nur ein Wort darüber zu verlieren, was uns Hannelore Zech heute verrät: dass man nämlich auf praktisch all diese Plastikprodukte mit zahllosen umstrittenen bis giftigen chemischen Zusätzen relativ mühelos verzichten kann.
Dem Thema Haarpflege ist ein eigener Artikel gewidmet. Ist doch das Badezimmer heutzutage voll mit den unterschiedlichsten Flaschen verschiedener Shampoos, Spülungen, Festiger, Haarkuren, Tönungen – und oftmals noch vielem mehr.  In Drogerien bin ich immer wieder erstaunt über die Menge an Haarpflegeprodukten in den Regalen und vor allem auch in den Einkaufs-wägen der Leute! Dabei ist es so einfach, seine Haare ohne großen Aufwand gesund und schön zu erhalten.

Zusatzinformation

Autor Michael Kent, Hannelore Zech
Seiten 16
Erschienen 10. März 2014

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein