Mein Warenkorb:

0 Artikel - 0,00 €
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

0

Sabine Hinz Verlag

Deutschlandweit ab 100,- € Warenwert Versandkostenfrei bestellen

Mehr Ansichten

Zur E-Paper Version

Depesche 07*2015

Gerson-Therapie

Kurzübersicht

Entgiftung des Körpers

 Kaffe-Einlauf - Hilfe für die Leber

16 Seiten, A4, Druckversion (Zeitschrift) 
Druck: schwarz/weiß

Lieferbarkeit Auf Lager

3,60 €
inkl. MwSt.
ODER

Sie haben diesen Artikel bereits gekauft.

Ihr Guthaben reicht nicht aus um dieses E-Paper per Sofortkauf herunterzuladen.
Hier können Sie Ihr Guthaben aufladen.

Ihr Download beginnt.
Die komplette Liste Ihrer Downloads finden Sie hier.

Wenn Sie durch Klick auf den Button "Jetzt Kaufen" bestätigen, kaufen Sie umgehend den Download-Artikel und der Betrag von 3,60 € wird von Ihrem Guthaben abgezogen. Sie können den Artikel dann sofort herunterladen.

Bitte lesen und bestätigen Sie die AGB sowie die Widerrufsbelehrung.

Abbrechen & Schließen

Vielen Dank für Ihren Einkauf

Ihr Download steht für Sie bereit

Zu Ihren Downloads

Details

Die Gerson-Therapie und der Kaffee-Einlauf:

Die Leber ist das zentrale Organ des menschlichen Stoffwechsels. So lange es ihr gut geht, wird unser Körper mit sehr viel fertig und wir fühlen uns fit. Doch die Leber ist in heutiger Zeit einem Mehrfrontenkrieg ausgesetzt und muss gleichzeitig Giftstoffe aus der Verstoffwechselung ungesunder Nahrung (Fast Food, Mikrowelle, Frittiertes, Konserviertes, Totes usw.) bewältigen, Giftstoffe aus der Nahrung selbst (Konservierungsstoffe, Lebensmittelchemikalien, Pestizidrückstände, Weichmacher aus Plastikflaschen), medizinische Gifte (Impfungen, Medikamente, Strahlung), Umweltgifte in Luft, Wasser, Boden, Gifte in der Wohnung (Schimmel, Holzschutzmittel), in Textilien, in Kosmetika ... Bricht die Leber ob all dieser Belastungen irgendwann zusammen, merken wir es zuerst nicht, da sie über keine Schmerznerven verfügt. Der Schmerz der Leber zeigt sich anders: Durch dauernde Müdigkeit, häufige Kopfschmerzen, Blähungen und bei Frauen auch durch übermäßige Regelbeschwerden. Doch zum Glück kann man ja etwas tun, um einer geschwächten Leber wieder auf die Sprünge zu helfen.


  

 

Zusatzinformation

Autor Michael Kent, Lina Kempka
Seiten 16
Erschienen 04. April 2015

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein