Mein Warenkorb:

0 Artikel - 0,00 €
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

0

Sabine Hinz Verlag

Deutschlandweit ab 100,- € Warenwert Versandkostenfrei bestellen
Zur E-Paper Version

Depesche 12+13*2013

Das Geldsystem durchschauen

Kurzübersicht

Das Geldsystem durchschauen
- Wie viele Schulden hat Deutschland wirklich?
- Gibt es einen Ausweg aus der Schuldenfalle?
- Warum das Bargeld abgeschafft werden soll und wer davon profitiert!
Diese Depesche gibt einen wirklichen Einblick in das Geldwesen und bietet auch Lösungen, um auch der Schuldenfalle herauszukommen.

32 Seiten, A4, Druck: s/w (Zeitschrift)

Lieferbarkeit Auf Lager

6,40 €
inkl. MwSt.
ODER

Sie haben diesen Artikel bereits gekauft.

Ihr Guthaben reicht nicht aus um dieses E-Paper per Sofortkauf herunterzuladen.
Hier können Sie Ihr Guthaben aufladen.

Ihr Download beginnt.
Die komplette Liste Ihrer Downloads finden Sie hier.

Wenn Sie durch Klick auf den Button "Jetzt Kaufen" bestätigen, kaufen Sie umgehend den Download-Artikel und der Betrag von 6,40 € wird von Ihrem Guthaben abgezogen. Sie können den Artikel dann sofort herunterladen.

Bitte lesen und bestätigen Sie die AGB sowie die Widerrufsbelehrung.

Abbrechen & Schließen

Vielen Dank für Ihren Einkauf

Ihr Download steht für Sie bereit

Zu Ihren Downloads

Details

Hauptartikel von Michael Kent (24 Seiten):  DAS GELDSYSTEM DURCHSCHAUEN
Alle wissen es mit Gewissheit: Deutschland hat ca. 2.100 Milliarden Staatsschulden, die durch langjährige Misswirtschaft der Politik entstanden sind. Banken haben der Regierung Geld ausgeliehen und erhalten dafür nun logischerweise Zinsen. Die Verschuldung schaukelt sich immer weiter auf und führt letztlich (eines baldigen Tages) zum Staatsbankrott. Dann gibt es wohl eine Inflation, eine Währungsreform und die Bürger verlieren alles. Überdies haben Finanzspekulationen einiger sog. „Bad Banks“ (schwarze Schafe unter den ansonsten seriösen Banken) in den Jahren 2007 und 2008 eine internationale Banken- und Finanzkrise verursacht, an deren Auswirkungen wir bis heute zu knabbern haben – weshalb es uns heute so schlecht geht. Das ist in etwa das, was der durchschnittliche Deutsche über die aktuelle Weltfinanzlage denkt. Doch ist das wirklich wahr? Oder sind dies nur die Ammenmärchen fürs Volk?

Folge 5 - Was unsere Omas noch alles selber machen konnten:
Hausmittel bei Husten, Schnupfen und Heiserkeit
Erkältungen sind ein Thema, das uns immer wieder betrifft. Apotheken bieten eine Palette frei verkäuflicher Medikamente an. Der Arztbesuch führt meist nur zum Standardrezept eines Antibiotikapräparates. Was tun? Was haben unsere Groß- und Urgroßeltern verwendet und wie schnell half dies im Vergleich zu industriell hergestellten Pharmazeutika?
Besonders der Frühling bietet uns eine reichhaltige Palette an frischen Kräutern, Trieben und Knospen, die sehr saponinhaltig sind.
Frau Zech zeigt in ihrem dreiseitigen Artikel welche Blüten, Knollen und Blumen besonders gut geeignet sind.


Zusatzinformation

Autor Michael Kent, Hannelore Zech
Seiten 32
Erschienen 20. Mai 2013

Kundenmeinungen

Super Krimi Kundenmeinung von Sigi
Danke für diesen super Krimi - ich konnte ihn nicht mehr beiseite legen, sowas muss unbedingt jeder lesen. (Veröffentlicht am 29.05.2013)

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein