Mein Warenkorb:

0 Artikel - 0,00 €
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

0

Sabine Hinz Verlag

Deutschlandweit ab 100,- € Warenwert Versandkostenfrei bestellen

Mehr Ansichten

Zur Druckausgabe

E-Depesche 19*2016

Flüchtlinge willkommen

Kurzübersicht

Risiken, Gefahren und Lösungen der Flüchtlingskrise

• Widersinnigkeiten, offene Fragen und Ungereimtheiten der Flüchtlingsproblematik
• Herausforderungen, Risiken, Gefahren und ...
• Lösungsmöglichkeiten der Flüchtlingskrise
• Was wir auf persönlicher Ebene tun können.


16 Seiten, A4, farbig, PDF (0,854 MB) 

4,00 €

3,50 €

Sie sparen 13%!
inkl. MwSt.

Sie haben diesen Artikel bereits gekauft.

Ihr Guthaben reicht nicht aus um dieses E-Paper per Sofortkauf herunterzuladen.
Hier können Sie Ihr Guthaben aufladen.

Ihr Download beginnt.
Die komplette Liste Ihrer Downloads finden Sie hier.

Wenn Sie durch Klick auf den Button "Jetzt Kaufen" bestätigen, kaufen Sie umgehend den Download-Artikel und der Betrag von 4,00 € wird von Ihrem Guthaben abgezogen. Sie können den Artikel dann sofort herunterladen.

Bitte lesen und bestätigen Sie die AGB sowie die Widerrufsbelehrung.

Abbrechen & Schließen

Vielen Dank für Ihren Einkauf

Ihr Download steht für Sie bereit

Zu Ihren Downloads

Details

Die Flüchtlingskrise bewegt die Menschen dieser Tage wie kaum etwas anderes. Zu Recht, denn die Menschen spüren, dass hierin große Herausforderungen, Risiken und Gefahren lauern, die bisher noch viel zu wenig ausgesprochen wurden. Auch die Medien schäumen davon über, es wird gelogen, gehetzt, beschuldigt, lamentiert, dramatisiert, beunruhigt, doch Lösungsansätze werden kaum erwähnt. In der Politik geht es noch handfester zu: Da droht Bayerns Ministerpräsident Seehofer Angela Merkel zwischendurch mit einer Verfassungsklage, die AfD will Merkel und de Maizière wegen Schlepperei anklagen. Ganz unrecht haben sie alle nicht, doch Tatsache ist: Wenn wir nicht bald lernen, mit dem Problem vernünftig umzugehen und echte Lösungen zu finden, haben wir’s gehabt. Denn mehrere Millionen Menschen, die des Deutschen kaum mächtig sind, die keine Arbeit und keinen Bezug zu unserer Kultur und zu viel freie Zeit haben, sind nicht nur der perfekte Nährboden für Bandenbildung, Kriminalität, Drogenhandel usw., sondern auch ein Pulverfass, das durchaus das Potential besitzt, sich in bürgerkriegsähnlichen Zuständen zu entladen.  

Zusatzinformation

Autor Michael Kent
Seiten 16
Erschienen 19. Oktober 2016

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein