Mein Warenkorb:

0 Artikel - 0,00 €
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

0

Sabine Hinz Verlag

Deutschlandweit ab 100,- € Warenwert Versandkostenfrei bestellen

Mehr Ansichten

Zur Druckausgabe

E-Depesche 04*2015

Malaria ist heilbar!

Kurzübersicht

Und etliche andere „unheilbare Krankheiten“ sind es auch – ein authentischer Erfahrungsbericht!

 MMS - was ist das? 
 Jim Humble: Entdecker von MMS
 Interview mit Leo Koehof

16 Seiten, A4, farbig, PDF (1,1 MB)  

3,60 €
inkl. MwSt.

Sie haben diesen Artikel bereits gekauft.

Ihr Guthaben reicht nicht aus um dieses E-Paper per Sofortkauf herunterzuladen.
Hier können Sie Ihr Guthaben aufladen.

Ihr Download beginnt.
Die komplette Liste Ihrer Downloads finden Sie hier.

Wenn Sie durch Klick auf den Button "Jetzt Kaufen" bestätigen, kaufen Sie umgehend den Download-Artikel und der Betrag von 3,60 € wird von Ihrem Guthaben abgezogen. Sie können den Artikel dann sofort herunterladen.

Bitte lesen und bestätigen Sie die AGB sowie die Widerrufsbelehrung.

Abbrechen & Schließen

Vielen Dank für Ihren Einkauf

Ihr Download steht für Sie bereit

Zu Ihren Downloads

Details

Viele haben schon von „MMS“ gehört, der „Miracle Malaria-Solution“ (Wunderlösung gegen Malaria), die dann in den USA und Europa als „Master Mineral Solution“ („vorrangige Mineralstofflösung“) bekannt wurde. Kritiker nennen MMS manchmal spöttisch „Wundermittel gegen alle Krankheiten“. Ein solches kann es natürlich niemals geben, da es ja mindestens sieben grundlegende verschiedene Klassen Auslöser und Ursachen von Krankheiten gibt. Diese Kategorien sollte man zum besseren Verständnis der Wirkungsweise von MMS vorab kennen:

1. Überfluss. D.h. der menschliche Körper erhält zu viel, was er nicht braucht, etwa zu viele tierische Eiweiße, Kohlenhydrate, schlechte Fette – und daher zu viele schädliche Stoffwechselabfälle. Die Folge: der Körper verschlackt, verstopft, wird übergewichtig, die Ausscheidungsorgane werden überlastet.

2. Unterversorgung. D.h. der Körper erhält zu wenig von dem, was er braucht: Bewegung, Sauerstoff, Sonnenlicht, Wasser, Mineralstoffe, Vitamine, essentielle Fett- und Aminosäuren, Enzyme usw. Die Folge: Der Körper kann elementare Funktionen nicht mehr oder nur eingeschränkt aufrechterhalten. Zellen, Gewebe und Organe leiden.

3. Psychosomatik. Darunter versteht man den körperlichen Nachhall emotionaler Verluste, seelischer Schmerzen und unterbewusster Muster (Depesche 07/2005) sowie körperliche Reaktionen auf Bösartigkeit, Unterdrückung, auf moralische Verfehlungen usw.

Zusatzinformation

Autor Michael Kent, Interview mit Leo Koehof
Seiten 16
Erschienen 11. Febr. 2015

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein