Mein Warenkorb:

0 Artikel - 0,00 €
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

0

Sabine Hinz Verlag

Deutschlandweit ab 100,- € Warenwert Versandkostenfrei bestellen

Mehr Ansichten

Die öffentliche Meinung

Wie sie entsteht und manipuliert wird

Kurzübersicht

Der Klassiker zur Meinungsmanipulation

 384 Seiten
1. Auflage - 1. August 2018

Lieferbarkeit Auf Lager

26,00 €
inkl. MwSt.
ODER

Sie haben diesen Artikel bereits gekauft.

Ihr Guthaben reicht nicht aus um dieses E-Paper per Sofortkauf herunterzuladen.
Hier können Sie Ihr Guthaben aufladen.

Ihr Download beginnt.
Die komplette Liste Ihrer Downloads finden Sie hier.

Wenn Sie durch Klick auf den Button "Jetzt Kaufen" bestätigen, kaufen Sie umgehend den Download-Artikel und der Betrag von 26,00 € wird von Ihrem Guthaben abgezogen. Sie können den Artikel dann sofort herunterladen.

Bitte lesen und bestätigen Sie die AGB sowie die Widerrufsbelehrung.

Abbrechen & Schließen

Vielen Dank für Ihren Einkauf

Ihr Download steht für Sie bereit

Zu Ihren Downloads

Details

Gelenkte Demokratie

Der Klassiker zur Meinungsmanipulation ist aktuell wie nie Walter Lippmann gilt als einer der einflussreichsten Propagandisten einer durch Manipulation gelenkten Demokratie. Sein 1922 erschienenes Buch gilt als ein Klassiker in Sachen Manipulation und Beeinflussung der öffentlichen Meinung.

Weil die Durchschnittsbürger in einer Demokratie damit überfordert seien, komplexe gesellschaftliche Zusammenhänge zu durchschauen, entwickelte er das Konzept einer gelenkten Demokratie, um die Meinung der Masse mithilfe manipulativer Techniken zu steuern. Seine Methoden der Meinungsbeeinflussung sind heute aktueller denn je.

Walter Lippmann gilt als einer der einflussreichsten Propagandisten des Neoliberalismus und einer gelenkten Demokratie, der dem marktradikalen Denken zum Siegeszug verhalf. Lippmanns 1922 erschienenes Buch "Public Opinion" gilt als ein Klassiker in Sachen Manipulation und Beeinflussung der öffentlichen Meinung. Von ihm wurde der Begriff "Kalter Krieg" geprägt und in den allgemeinen Sprachgebrauch gebracht. Weil die Durchschnittsbürger in einer Demokratie damit überfordert sind,

Pressestimmen:
Einer der bedeutendsten amerikanischen Intellektuellen jener Zeit … Sein Werk verändert politische Prinzipien in der Demokratie radikal.“
arte

„Aktuell wie nie und zu Unrecht vergessen … ein bahnbrechendes Buch“
Micha Brumlik in der taz

„Das Buch sollte jeder lesen, der verstehen will, wie Meinungsbildung funktioniert, welche Rolle dabei der Journalismus spielt und welche die Mächtigen, die die Redaktionen füttern, beraten, unter Druck setzen.“
Neues Deutschland

Zusatzinformation

Autor Walter Lippmann
ISBN 9-78-3-864-892233
Seiten 376
Einband Hardcover
Erstveröffentlichung Nein

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein