Mein Warenkorb:

0 Artikel - 0,00 €
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

0

Sabine Hinz Verlag

Deutschlandweit ab 100,- € Warenwert Versandkostenfrei bestellen
Zur E-Paper Version

Depesche 15*2015

Brennessel

Kurzübersicht

Die Brennessel - als Lebensmittel

Brennelsuppe, Spinat, Smoothies, der ökologischer Wert der Brennessel im Garten
die Brennessel als Färbemittel und auch als Tee.
Ausbildung zum zertifizierten Permakulturgestalter
Portrait Dr. Grätz: Experte für Impfreaktionen
Ein Grundstein für ‘chronische Gesundheit’
NeuZeit-Magazin und Kongress „Wege in die Freiheit“


16 Seiten, A4, Druckversion (Zeitschrift) 
Druck: schwarz/weiß 



Lieferbarkeit Auf Lager

3,60 €
inkl. MwSt.
ODER

Sie haben diesen Artikel bereits gekauft.

Ihr Guthaben reicht nicht aus um dieses E-Paper per Sofortkauf herunterzuladen.
Hier können Sie Ihr Guthaben aufladen.

Ihr Download beginnt.
Die komplette Liste Ihrer Downloads finden Sie hier.

Wenn Sie durch Klick auf den Button "Jetzt Kaufen" bestätigen, kaufen Sie umgehend den Download-Artikel und der Betrag von 3,60 € wird von Ihrem Guthaben abgezogen. Sie können den Artikel dann sofort herunterladen.

Bitte lesen und bestätigen Sie die AGB sowie die Widerrufsbelehrung.

Abbrechen & Schließen

Vielen Dank für Ihren Einkauf

Ihr Download steht für Sie bereit

Zu Ihren Downloads

Details

In dieser Ausgabe bespricht Hannelore Zech, bekannt aus der Serie „Was unsere Omas noch alles selber machen konnten“, das zu Unrecht aus unseren Gärten verdrängtes und als „Unkraut“ beschimpftes Kraut, das wegen seiner brennenden Haare allgemein eher wenig beliebt ist.
Die Rede ist von der Brennessel, die zu den wertvollsten Kräutern überhaupt gehört: als Lebensmittel, als vitamin- und mineralstoffreiche Nahrungsergänzung, als Dünger, Färbemittel oder als Kleidungsfaser. Dabei werden ihre besonderen, heilenden Eigenschaften – etwa bei Arthrose/Arthritis oder zur Reinigung des Blutes u.v.a.

Brennessel-Pizza: Pizzateig herstellen mit 500 g Dinkelvollkornmehl, einem halben Würfel Hefe, einem gestrichenen Esslöffel Salz und einem Viertel Liter lauwarmem Wasser. Den Teig auf das Blech geben und belegen mit Tomatensoße, Pizzagewürz, Brennesselblättern – und nach Belieben Pilzen, Zuckermais, Paprika, Zucchini usw. Am Schluss Käse darüber und ab in den Ofen bei 170 Grad rund 30 Minuten lang ausbacken.



 

Zusatzinformation

Autor Michael Kent, Hannelore Zech, J. Grätz, Bilger
Seiten 16
Erschienen 29. Juli

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein