Mein Warenkorb:

0 Artikel - 0,00 €
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

0

Sabine Hinz Verlag

Deutschlandweit ab 100,- € Warenwert Versandkostenfrei bestellen
Zur E-Paper Version

Hefter Salz

sowie Kochsalz-, Jod- und Fluorproblematik

Kurzübersicht

• Was ist gesundes Speisesalz?
• Wasser & Salz – Wiege des Lebendigen
• Deutschland ist kein Jodmangel-Gebiet!
• Fluor – vom Rattengift zum "Heilmittel"
• Gefälschte Wissenschaft und Werbetricks

63 Seiten, A4, s/w, Farbcover, mit Klemmschiene gebunden

Lieferbarkeit Auf Lager

9,90 €

8,42 €

Sie sparen 15%!
inkl. MwSt.
ODER

Sie haben diesen Artikel bereits gekauft.

Ihr Guthaben reicht nicht aus um dieses E-Paper per Sofortkauf herunterzuladen.
Hier können Sie Ihr Guthaben aufladen.

Ihr Download beginnt.
Die komplette Liste Ihrer Downloads finden Sie hier.

Wenn Sie durch Klick auf den Button "Jetzt Kaufen" bestätigen, kaufen Sie umgehend den Download-Artikel und der Betrag von 9,90 € wird von Ihrem Guthaben abgezogen. Sie können den Artikel dann sofort herunterladen.

Bitte lesen und bestätigen Sie die AGB sowie die Widerrufsbelehrung.

Abbrechen & Schließen

Vielen Dank für Ihren Einkauf

Ihr Download steht für Sie bereit

Zu Ihren Downloads

Details

Titeltext:
Wasser & Salz:
• Was ist gesundes Speisesalz?
• Wasser & Salz im Lebendigen
• Kochsalz = giftiges Abfallprodukt der Industrie
• Leben entstand im Meer
• Salz = SAL = HAL = Heil
• Steinsalz und Meersalz
Der JOD-Skandal:
• Deutschland ist KEIN Jodmangel-Gebiet
• Die Schreckensbilanz der flächendeckenden Jodierung
• Gesundheitliche Schäden durch Jod
• Das Schweigen der Behörden
• Abfallprodukt der Industrie
• Jodallergie und Jod-Akne
• Jod im Speisesalz
Der FLUOR-Skandal:
• Vom Rattengift zum "Heilmittel"
• Fluoride sind Enzymgifte
• Ungefährlichkeit nie bewiesen
• Fluor macht Zähne spröde...
• ...und die Knochen!
• Abfallprodukt der Industrie
• Fluoride in Psychopharmaka machen willensschwach
• Fluor im Speisesalz
Gefälschte Wissenschaft:
• Wie Allgemeinwissen entsteht
• Wie es kommt, dass alle dasselbe glauben
• Wie die öffentliche Meinung erzeugt wird...
• ...und wer dafür bezahlt!
• Gekaufte Wissenschaft

Rückentext:
»In der Schule lernen wir, Salz sei eine Verbindung der beiden Elemente Natrium und Chlor. Doch tatsächlich ist Natriumchlorid nur das, was uns heutzutage als Speisesalz verkauft wird. Echtes Salz hingegen ist - je nachdem, um welche Sorte es sich handelt - eine Kombination aus 82 bis 84 (!) verschiedenen Elementen - und interessanterweise enthält es ALLES, was der menschliche Körper außer Bewegung, Luft, Sonnenlicht und Wasser zum Überleben benötigt! Daher ist sein lateinischer Name - SAL - auch in Wörtern enthalten wie Salvator (Retter) und salvus (Heil).

Das gilt allerdings nur für echtes Salz - vollwertiges Steinsalz, Meersalz, Kristallsalz. Modernes Speisesalz hingegen wird in einem Vorgang, den man "Reinigung", "Veredelung" oder "Raffinade" nennt, 80 bis 82 seiner ursprünglichen, wertvollen Inhaltsstoffe beraubt. Der kümmerliche Rest ist hoch giftig! So giftig, dass eigentlich von Rechts wegen auf jede Packung ein Totenkopf gehörte (kein Witz).

Noch schlimmer sind nur noch die giftigen Zusätze wie Aluminiumhydroxid (sog. "Rieselhilfe"), Jod und Fluor. Aluminiumhydroxid ist eine hochgiftige Aluminiumverbindung, die allergische Reaktionen sowie Störungen im Nervensystem auslösen kann. Jod - ein Abfallprodukt u. a. aus der Druckfarbenindustrie - kann Schlafstörungen, allergische Reaktionen, Ausschläge, Depressionen, Nervosität, Herzrasen, Herzrhythmusstörungen und Impotenz auslösen, weshalb Jodsalz in Insiderkreisen auch "Eunuchensalz" genannt wird. Fluor ist ebenfalls alles andere als gesund - wurde einst sogar als Rattengift verwendet! Auch dass es vor Karies schütze, ist nur ein Mythos. Viel eher als es die Zähne härtet, macht es dieselben - und die Knochen - spröde!

Tatsächlich wird im Salzgewerbe schlicht und einfach ansonsten teurer zu entsorgender Gift- und Sondermüll (vorrangig aus der Druckfarben- und der Aluminiumindustrie) kostengünstig endgelagert - in den Körpern der Konsumenten!«

Zusatzinformation

Autor Frank Thomas, Michael Kent, Kristina Peter
ISBN Nein
Seiten 63
Einband Paperback
Erstveröffentlichung Keine Angabe

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein