Mein Warenkorb:

0 Artikel - 0,00 €
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

0

Sabine Hinz Verlag

Mehr Ansichten

Zur E-Paper Version

Depesche 30+31*2010

Der X-Faktor: Wie man sich motiviert!

Kurzübersicht

• Wie man sich motiviert
• Der "X-Faktor": Über die Räuber von Lebensenergie, Motivation + Schaffenskraft.
• Wie man verloren gegangene Lebensenergie zurückgewinnt – und den Elan der Jugend!

32 Seiten, A4, s/w, Druckversion (Zeitschrift)

Lieferbarkeit Auf Lager

6,40 €
inkl. MwSt.
ODER

Sie haben diesen Artikel bereits gekauft.

Ihr Guthaben reicht nicht aus um dieses E-Paper per Sofortkauf herunterzuladen.
Hier können Sie Ihr Guthaben aufladen.

Ihr Download beginnt.
Die komplette Liste Ihrer Downloads finden Sie hier.

Wenn Sie durch Klick auf den Button "Jetzt Kaufen" bestätigen, kaufen Sie umgehend den Download-Artikel und der Betrag von 6,40 € wird von Ihrem Guthaben abgezogen. Sie können den Artikel dann sofort herunterladen.

Bitte lesen und bestätigen Sie die AGB sowie die Widerrufsbelehrung.

Abbrechen & Schließen

Vielen Dank für Ihren Einkauf

Ihr Download steht für Sie bereit

Zu Ihren Downloads

Details

1. Hauptartikel von Michael Kent: Der X-FaktorDie Räuber von Lebensenergie, Motivation und Schaffenskraft
»Mit dem Begriff "X-Faktor" beschreiben wir unbekannte Faktoren, die das Leben, unsere Ziele und die Verbesserung von Zuständen sabotieren; verborgene Fallen, in die man treten kann, wenn man positiven Zielen entgegenstrebt; eine Art „Gedankenviren”, die unser Denken unbewusst zerstreuen. „X-Faktor” daher, weil das X für etwas Unbekanntes steht, dem zudem nicht selten auch eine unheimliche Komponente innewohnt, für bisher unerklärliches menschliches Verhalten. „X” auch deshalb, weil die Sache unsere positiven, Ziele, Pläne, Absichten durchkreuzt.«
 
Der Artikel beleuchtet zudem:
• Was ist Motivation? Wodurch entsteht sie? Wodurch geht sie verloren?
• Ziele erreichen, Träume verwirklichen, seinen Idealen treu bleiben.   
• Was ist der Motor des Lebens?
• Wie man einen "Halbtotem" zu neuem Leben erweckt.
• In welchen Momenten ein Mensch wirklich altert.
• Die Fähigkeit, da zu sein im Hier und Jetzt und entspannt wahrzunehmen, was ist.
• Was die Ursache ist, wenn man vor dem Leben davonläuft?  
• Die Ausweichmechanismen des Menschen.
• Die unterschätzten Auswirkungen von Nichterledigtem, zur Hälfte Erledigtem und Rückständen.
• Über Brillen, Zigaretten, Alkohol und andere „Helfer”.
• Was steht an der Wurzel des Zustands, dass jemand in Arbeit ertrinkt? ...
• ...und wie kann man das Problem WIRKLICH lösen?
• Ihrem Ziel entgegen: Wie man verlorene Lebensenergie zurückgewinnt - und den Elan der Jugend.

2. Außerdem:

• Anwenderbericht Arthrose-Selbstheilung
• Weisheiten, Veranstaltungen, Zuschriften
Katalog aller erhältlichen früheren Depeschen

Zusatzinformation

Autor Michael Kent
Seiten 32
Erschienen 10. November 2010

Kundenmeinungen

Energieschub bekommen! Kundenmeinung von M. L.
Lieber Michael, ich habe gerade Deinen Artikel in der Depesche gelesen. Er hat mich sehr inspiriert! Das Interessante ist, dass ich gerade innerlich mit dem Thema beschäftigt war, mich den Dingen direkt zu stellen. Einen Tag später lese ich in der Depesche über Konfrontation. Passt wieder super! Ich bin schon ganz gut damit, Dinge direkt zu erledigen. Aber jetzt bin ich gerade so motiviert, dass ich gleich heute Vieles erledigen werde. Danke für den Energieschub!
M.L. (Veröffentlicht am 27.12.2010)
Verheult... Kundenmeinung von C. R.
Lieber Michael! Ich habe Deine Depesche soeben in einem Stück gelesen. Jetzt sitze ich etwas verheult – weil berührt – vor meinem Bildschirm. Danke für die vielen Impulse des sich Konfrontierens und Motivierens.
C.R. (Veröffentlicht am 27.12.2010)
Simplify Your Life Kundenmeinung von S. W.
Danke für die Depesche! War ein bisschen wie „Simplify Your Life”, nur besser! Habe übrigens eben schnell „meine Liste“ geschrieben! Ich bin ein typischer Halb-Erlediger.
S.W.

(Anm. der Redaktion: „Simplify Your Life”: Titel eines (deutschen) Bestsellers mit verschiedenartigsten Tipps (Titel wörtlich übersetzt: „Vereinfache Dein Leben”) zur Entkomplizierung, Entrümpelung, Entwirrung, Entschleunigung des Lebens usw. ) (Veröffentlicht am 27.12.2010)
Der große Wurf Kundenmeinung von Anne-Marie
Lieber Michael, jedes Deiner Depeschenhefte lese ich noch am Empfangstag vom ersten bis zum letzten Buchstaben, manchmal am Abend für mich wichtige Teile nochmals. Du hast mich Vieles gelehrt, mir oft dabei geholfen, etwas anders und besser zu machen und viele AHA-Erlebnisse oder ein befreiendes Schmunzeln bewirkt. Das non-plus-ultra-Erlebnis ist für mich Dein großartiger Wurf der Nummer 30/31, bei deren sorgfältiger Lektüre ich mir mehrfach an die eigene Nase griff. Darf ich Dir ein wohlverdientes Megalob zollen ?
Dir, Sabine und allen Mitarbeitern liebe Grüße Anne-Marie (Veröffentlicht am 27.12.2010)
Notbremse gefunden :-) Kundenmeinung von Petra
Lieber Michael und Team, tausend Dank für diese Depesche 30/31!!! Ich habe selber schon geahnt, dass meine „Erschöpfung” mit dem „Unerledigten” etwas zu tun haben könnte, fand aber die „Notbremse” nicht. Jetzt weiß ich eeeendlich, wie ich aus diesem „Gedankenkarussell” und „Hamsterrad” aussteigen kann. Danke, danke, danke!
Alles Liebe und weiterhin guten Erfolg, Petra (Veröffentlicht am 27.12.2010)

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein