Mein Warenkorb:

0 Artikel - 0,00 €
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

0

Sabine Hinz Verlag

Deutschlandweit ab 100,- € Warenwert Versandkostenfrei bestellen

Mehr Ansichten

Zur E-Paper Version

Depesche 26*2010

Emmi-Pikler-Pädagogik

Kurzübersicht

Emmi-Pikler-Pädagogik für natürliche Entwicklung von Säuglingen und Kleinkindern bezgl. Bewegungsentwicklung, Kreativität, Selbständigkeit und emotionaler Stabilität. Zudem: Ungeimpfte wirklich gesünder? Marco Leonardo: Freiheit oder Sklaverei? Leserbericht: Unfruchtbarkeit überwunden!

16 Seiten, A4, s/w, Druckversion (Zeitschrift)

Lieferbarkeit Auf Lager

3,20 €

2,40 €

Sie sparen 25%!
inkl. MwSt.
ODER

Sie haben diesen Artikel bereits gekauft.

Ihr Guthaben reicht nicht aus um dieses E-Paper per Sofortkauf herunterzuladen.
Hier können Sie Ihr Guthaben aufladen.

Ihr Download beginnt.
Die komplette Liste Ihrer Downloads finden Sie hier.

Wenn Sie durch Klick auf den Button "Jetzt Kaufen" bestätigen, kaufen Sie umgehend den Download-Artikel und der Betrag von 3,20 € wird von Ihrem Guthaben abgezogen. Sie können den Artikel dann sofort herunterladen.

Bitte lesen und bestätigen Sie die AGB sowie die Widerrufsbelehrung.

Abbrechen & Schließen

Vielen Dank für Ihren Einkauf

Ihr Download steht für Sie bereit

Zu Ihren Downloads

Details

Birgit Köck: Säuglings- und Kleinkindpädagogik nach Emmi Pikler 
»Weniger Eingreifen – mehr Beobachten. Dieser Kerngedanke der Pikler-Pädagogik steht im Widerspruch zu dem, was frischgebackenen Müttern heutzutage oft vermittelt wird: als gute Mutter müsse man sein Kind möglichst früh und vielseitig fördern, d.h. mindestens einen oder besser mehrere Baby-Kurse besuchen. Aber braucht ein Säugling wirklich diese Art der Förderung?«
• Die Kerngedanken der Emmi-Pikler-Pädagogik
• Die freie Bewegungsentwicklung des Kindes ermöglichen
• Spielfähigkeit und Kreativität entfalten lassen
• Selbständigkeit und emotionale Stabilität des Kindes begünstigen
• Selbständiges Lernen
• Bauchlage wirklich nötig? 
• Gefühle respektieren ...

Der Hauptartikel dieser Depesche ist enthalten im Themenhefter Schwangerschaft

Angelika Kögel-Schauz: Ungeimpfte immer noch gesünder? 
In Depesche 14/2009 wertete Angelika Kögel-Schauz die Daten der bisher größten Studie zur Gesundheit von Kindern und Jugendlichen aus, die von der obersten deutschen Gesundheitsbehörde, dem Robert-Koch-Institut (RKI) in den Jahren 2003-2006 durchgeführt worden war. Angelika kam zu dem Ergebnis, dass ungeimpfte Kinder sowohl von akuten als auch von chronischen Krankheiten weniger betroffen sind als geimpfte. Diese Auswertung sorgte für erheblichen Wirbel seitens der Behörde, die dies so nicht gelten lassen wollte. Das RKI reagierte mit einer öffentlichen Schmähschrift und versprach, Angelikas mangelnde Rechenkünste – sie ist übrigens ausgebildete Mathematikerin und Informatikerin – bis "Mitte 2010" öffentlich zu korrigieren. Hat das RKI sein Versprechen gehalten? Und muss Angelika nun öffentlich zurückrudern?
 
Außerdem:
• Was Kindererziehung und schlechte Politik miteinander zu tun haben.
• Olivenernte-Urlaub auf der Lebensinsel: Hilf eine Woche lang mit, eines der besten Olivenöle zu produzieren.
• Gastbeitrag von Marco Leonardo: Freiheit oder Sklaverei?
• Gastbeitrag von Dr. med. Schmidt: Gesundheit, Krankheit, Medikamente, Medizin, Erreger, Miasmen und kosmische Ordnung.
  (Phänomenale Begriffserklärungen!!)
• Leserbericht: Unfruchtbarkeit überwunden!
• Teamwork-Coaching mit Ivo Sasek (AZK). 
• Vorträge, Treffs, Termine, Zuschriften, Lesetipps, Kleinanzeigen 

Zusatzinformation

Autor Michael Kent, Birgit Köck, Angelika Kögel-Schauz
Seiten 16
Erschienen 26. September 2010

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein