Mein Warenkorb:

0 Artikel - 0,00 €
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

0

Sabine Hinz Verlag

Deutschlandweit ab 100,- € Warenwert Versandkostenfrei bestellen

Mehr Ansichten

Zur E-Paper Version

Depesche 18*2010

Anamed - Aktion natürliche Medizin in den Tropen

Kurzübersicht

• anamed: Wie der Apotheker Hans-Martin Hirt die afrikanische Bevölkerung aus der Abhängigkeit der westlichen Pharmaindustrie befreit, indem er verlorenes Heilpflanzenwissen nach Afrika zurückbringt.
• Smoothies: Neue Rezepte und "Grüne Cocktails"
• Kurzbericht von der Rohvolution
• Ungiftige Ölbekämpfung möglich!

16 Seiten, A4, s/w, Druckversion (Zeitschrift)

Lieferbarkeit Versandfertig in 2-3 Tagen

3,20 €
inkl. MwSt.
ODER

Sie haben diesen Artikel bereits gekauft.

Ihr Guthaben reicht nicht aus um dieses E-Paper per Sofortkauf herunterzuladen.
Hier können Sie Ihr Guthaben aufladen.

Ihr Download beginnt.
Die komplette Liste Ihrer Downloads finden Sie hier.

Wenn Sie durch Klick auf den Button "Jetzt Kaufen" bestätigen, kaufen Sie umgehend den Download-Artikel und der Betrag von 3,20 € wird von Ihrem Guthaben abgezogen. Sie können den Artikel dann sofort herunterladen.

Bitte lesen und bestätigen Sie die AGB sowie die Widerrufsbelehrung.

Abbrechen & Schließen

Vielen Dank für Ihren Einkauf

Ihr Download steht für Sie bereit

Zu Ihren Downloads

Details

Hauptartikel von Beate Wiemers (9 Seiten):  
• Portrait Dr. Hirt und "anamed": Aktion natürliche Medizin in den Tropen.
• Wie Afrika neue medizinische Autonomie erlangt 
• Heilung bei Malaria und Immunschwäche durch heimische Heilpflanzen möglich?

Zitat aus dem Artikel: »Vorrangiges Ziel von anamed sei es, Menschen, die unter einfachsten Bedingungen leben, darin zu unterstützen, ihre Gesundheit durch den Einsatz ihrer eigenen Fähigkeiten und der vor Ort wachsenden Heilpflanzen zu erhalten und zu verbessern, so der schwäbische Apotheker. Auf diese Weise könnten Familien, Gemeinden und Gesundheitszentren, ja selbst ganze Regionen, deutlich unabhängiger von eingeführten teuren (Pharma-)Produkten werden. Ich war begeistert und hatte das Bedürfnis, andere über die Arbeit dieses Vereins zu informieren. Seitdem spielte ich mit dem Gedanken, einen Artikel über anamed zu schreiben. Allerdings ist die Bereitschaft vieler Verlage, über derartige Themen zu berichten, wegen der Anzeigenkunden aus der Pharmaindustrie oder aufgrund anderer Sachzwänge nicht besonders groß. Darum schlug ich Michael Kent das Thema vor, der spontan interessiert war und mir anbot, meinen Beitrag in einer baldigen Depeschen zu veröffentlichen.«

Außerdem, von M. Kent (5 Seiten):
• Afrika – der ausgebeutete Kontinent
• "Grüne Longdrinks" und "Cocktails"
• Neue Rezepte für grüne Smoothies
• Kurzmeldungen von der Rohvolution in Augsburg
• Neuheit für alle Freunde der Aleppo-Seife: Exotische Seife aus wilden Pistazien.
• Leseprobe "Flaschenpost" wieder erhältlich
• Neue Produktion von Michael Leitner: "Seilschaften deutscher Gentechnik" 
• Gute Nachricht: Ungiftige Ölbekämpfung ist machbar.

Zusatzinformation

Autor Michael Kent, Beate Wiemers
Seiten 16
Erschienen 22. Juni 2010

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein