Mein Warenkorb:

0 Artikel - 0,00 €
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

0

Sabine Hinz Verlag

Mehr Ansichten

Kennenlernbezug

Lernen Sie die Depesche für 3 Monate kennen

Kurzübersicht

Quartalsbezug der Depesche (Zeitschrift): Das erste Quartal kostet nur € 10,–, jedes Weitere berechnen wir mit € 26,--.
Preis inkl. Porto!


Für den Versand ins Ausland berechnen wir im Quartal zusätzlich € 2,50.

Lieferbarkeit Auf Lager

26,00 €

10,00 €

Sie sparen 61%!
inkl. MwSt.
ODER

Sie haben diesen Artikel bereits gekauft.

Ihr Guthaben reicht nicht aus um dieses E-Paper per Sofortkauf herunterzuladen.
Hier können Sie Ihr Guthaben aufladen.

Ihr Download beginnt.
Die komplette Liste Ihrer Downloads finden Sie hier.

Wenn Sie durch Klick auf den Button "Jetzt Kaufen" bestätigen, kaufen Sie umgehend den Download-Artikel und der Betrag von 26,00 € wird von Ihrem Guthaben abgezogen. Sie können den Artikel dann sofort herunterladen.

Bitte lesen und bestätigen Sie die AGB sowie die Widerrufsbelehrung.

Abbrechen & Schließen

Vielen Dank für Ihren Einkauf

Ihr Download steht für Sie bereit

Zu Ihren Downloads

Details

Lernen Sie die die Depesche für 3 Monate kennen:

Michael Kents Depesche „mehr wissen - besser leben” erscheint dreimal pro Monat (Druckversion je 16 Seiten, DIN A4, schwarz-weiß).
Die Kündigung ist jederzeit formlos möglich
zum Ablauf des jeweils bezahlten Zeitraums. Es gibt keine gesonderten Kündigungsfristen. Ebenso kann jederzeit die Form des regelmäßigen Bezugs geändert oder angepasst werden.

Für Mehrfachbezüge (z.B. preisreduzierte Abogemeinschaften oder Zeitschriftenhandel) nutzen Sie bitte das folgende PDF-Bestellformular:
Hier können Sie sich das Brief- und Fax-Formular (PDF) für den Depeschenbezug herunterladen

Falls Sie noch Fragen haben sollten, entweder unter 07021-73790 anrufen oder eine E-Mail schicken an info@sabinehinz.de senden.

Zusatzinformation

Autor Nein
Seiten Nein
Erschienen Nein

Kundenmeinungen

Weiter so! Kundenmeinung von Andreas
Die letzten Depeschen werden ja immer besser, dies ist ganz nach meinem Geschmack, Lösungen, Lösungen, Lösungen!!! Auch Eure Facebook-Seite ist klasse, ich komme mit Mails oder Verlinkungen ja gar nicht mehr nach, aber bitte weiter so!!
Euer Andreas (Veröffentlicht am 22.09.2011)
Vorangebracht Kundenmeinung von Kerstin
Ich habe jede Depesche von 2001 bis heute gelesen und finde sie eine der genialsten und hilfreichsten Einrichtungen, die wir hier in Deutschland haben :-). So fantastisch, dass sogar der riesige englischsprachige Raum nichts Vergleichbares hat (es müsste mal Übersetzungen geben ;-). Also meine Hochachtung vor dem, was hier erreicht wurde, es war sicher ein Riesenstück Arbeit, aber es hat sich definitiv gelohnt! Allein mit dem Wissen, was hierdurch die Gesellschaft durchdringt, wurde die Welt sicher schon ein großes Stück vorangebracht!
Herzliche Grüße, Kerstin (Veröffentlicht am 08.09.2011)
Lauter gesunde Patienten... Kundenmeinung von HP
Sehr geehrter Herr Kent! Ich bin Heilpraktikerin in einem Ort bei München und drücke jedem meiner Patienten Ihre Depeschen „aufs Auge” ;-), da es die Befolgung der heilkundlichen Ratschläge in Bezug auf Ernährungsumstellung, Nahrungsergänzung etc. deutlichst erhöht, wenn die Patienten die Gesundheits-, Entsäuerungs-, Vitalstoff-, Darmreinigungs- und weitere Artikel lesen. Bisher hatte ich noch keinen Patienten, der nicht begeistert über die Aufklärung gewesen wäre, und so habe ich inzwischen lauter gesunde, begeisterte Patienten... ;-) Eigentlich könnte man ja denken, das rechne sich doch für einen Heilpraktiker nicht: lauter gesunde Patienten, wo bleibt denn da die Arbeit? Doch wer das denkt, unterschätzt den Faktor der Mundpropaganda ... :-) (Veröffentlicht am 08.09.2011)
Neue Stammleserin Kundenmeinung von Maria
Hallo Michael, hallo Sabine, mit Begeisterung bin ich Probeleser und sauge die vielfältigen Informationen wie ein trockener Schwamm auf. Mir imponiert die gut verständliche, kompakte Behandlung der Themen. Vielen Dank! Ich habe mir bereits viele Depeschen nachbestellt und meinen gesamten Urlaub mit der umfangreichen Lektüre verbracht. Meine Anregung wäre, neben dem Thema Lernen auch das Thema Lehren aufzugreifen. Mit dem Wissen um die Hintergründe der in den Depeschen aufgegriffenen Themen wächst auch der Wunsch, das Wissen zu teilen und z. B. den Kindern mit auf den Weg zu geben. Ich würde gern lernen, gut zu lehren, vorzutragen, Wissen weiterzugeben. Ich bin jedenfalls dankbar, die Depesche zu kennen und werde ein neuer Stammleser werden.
Mit freundlichen Grüßen, Maria (Veröffentlicht am 01.09.2011)
Hervorragende Arbeit Kundenmeinung von Gisela B.
Ich habe die gesamten Depeschen auf meinem Memorystick mit dabei – und immer, wenn ich einen Computer finde, lese ich eine und lerne mit Begeisterung etwas Neues! Ihr leistet wirklich hervorragende Arbeit, und ich freue mich auf jede neue Ausgabe! Ganz herzliche Grüße an euch aus dem heißen Andalusien!
Gisela B. (Veröffentlicht am 20.07.2011)
Unterrichtsmaterial Kundenmeinung von K.
Ich hoffe, Sie haben nichts dagegen, dass ich meine Schüler mit den Artikeln der Depesche arbeiten lasse, sie haben uns bei unseren Ernährungsprojekten sehr geholfen – und wenn auch nur einem Schüler aus jeder Klasse die Augen geöffnet werden, bin ich schon sehr zufrieden; meist sind es jedoch mehrere, die beginnen zu reflektieren und Fragen zu stellen. Vielen lieben Dank für Ihre Unterstützung.
K. (Veröffentlicht am 07.06.2011)
Die Depesche anwenden Kundenmeinung von M.
Lieber Michael, mein Mann und ich sind begeisterte Anwender der Weisheiten deiner Depesche! Hier einige Beispiele:
1.) Im Sommer brachte ich [...] unser Töchterchen ganz entspannt und natürlich zu Hause zur Welt. [...] Wir haben sie mit zwei Wochen angefangen abzuhalten und sie ist seitdem weitgehend windelfrei unterwegs. [...]
2.) Wir haben mitten in unserem kleinen Städtchen einen 800 m² Garten gepachtet. Dort experimentieren wir mit Permakultur und Mischkulturen, sehr zum Staunen der Nachbarn.
3.) In eben diesem Gärtchen wird es 2011ca. sechst glückliche Hühnchen einer alten Rasse geben (als Konsequenz zu den Depeschen 27*2010 und 28+29*2010). [...]
4.) Ich übe mich nun im täglichen Konfrontieren (Depesche 30+31*2010).
5.) Wir planen, ein Strohhaus zu bauen. Bisher ist uns nur das richtige Fleckchen Land noch nicht über den Weg gelaufen. [...]
Herzlichen Dank für euer köstliches Blättchen, augenzwinkernd, M. (Veröffentlicht am 27.12.2010)
Positive Energie Kundenmeinung von Kathy
Seit geraumer Zeit lese ich mit großem Interesse ihre Depeschen und bin begeistert von Ihrer Art zu recherchieren und schreiben sowie der positiven Energie, die mit jeder Depesche mitschwingt. [...] Auf in eine neue, bessere Zukunft für uns alle!
Kathy Sollmann-Hergert (Veröffentlicht am 18.10.2010)
Ein halbes Jahr schon dabei! Kundenmeinung von K. E.
Hallo Ihr Lieben, seit nun gut einem halben Jahr leiste ich mir die Depesche und komme aus dem Staunen fast nicht mehr raus – was es doch alles gibt und wie einfach es doch ist, gesund zu werden und zu bleiben. Der Gesundheitsbereich interessiert mich besonders, und für all die tollen Infos und Rezepte möchte ich mich unbedingt in die Reihe der Dankesredner stellen und euch ein ganz herzliches Dankeschön aussprechen! Vieles hat sich bei mir schon verändert, nicht nur gesundheitlich. Zum Beispiel habe ich Kontakt zu den Likatiern (Ausführliches, siehe Depesche 01-02/2009, mk) aufgenommen und wir (mein Partner und mein Sohn) haben vor, ihnen einen Besuch abzustatten, um uns mit eigenen Augen vom Zusammenleben dort zu überzeugen.
K. E. (Veröffentlicht am 06.08.2010)
Schon wieder zu Ende... Kundenmeinung von I. K.
Sehr geehrter Herr Kent,
Ende letzten Jahres habe ich mir einen Karton voll Depeschen-Serien von Ihnen schicken lassen, die ich jetzt fast alle gelesen habe. Nun kann ich nicht umhin, Ihnen einmal zu schreiben, wie begeistert ich bin. Und wenn es sich nicht gerade um eine Doppeldepesche handelt, denke ich mir fast jedes Mal, wenn ich wieder am Schluss bin: „Schon wieder zu Ende?” Die Depeschen sind ein Lichtblick in unserer von Lug und Trug verfinsterten Welt. Und sie sind wirklich zustandsverbessernd. Fast mit jeder Depesche hat sich bei uns in der Familie ganz real etwas zum Positiven geändert! Es ist unglaublich. Ich möchte noch erwähnen, dass es auch eine Ihrer Depeschen war, die mich wahrscheinlich vor ganz schlimmem Übel bewahrt hat: Als ich letztes Jahr auf einem Vortrag war, lag eben diese Depesche aus, ich nahm sie mit und las sie. Ohne diese Erkenntnisse wäre ich heute möglicherweise in den Fängen der Schulmedizin einer vernichtenden Maschinerie ausgesetzt... dafür möchte ich mich bei Ihnen sehr herzlich bedanken. Nun, ich weiß, die ganze Mail an Sie hört sich an wie – na ja, wie ein Gesäusel – aber es ist nun mal so, wie es ist: Ich finde Ihre Sache ganz super. Ich wünsche Ihnen die Kraft, dass Sie so weitermachen wie bisher.
Mit den allerbesten Grüßen, I. K. (Veröffentlicht am 06.08.2010)
Wort für Wort Kundenmeinung von R. H.
Ich habe schon viel in dieser Richtung gelesen und von einem Abo bisher abgesehen, da viele „Insider-Zeitschriften” ein bis zwei gute Artikel bringen und sonst viel Blabla. Eure Depeschen aber habe ich Wort für Wort gelesen, regelrecht verschlungen. Deshalb kann ich gar nicht anders, als das Abonnement zu bestellen.... Erlaubt mir noch ein paar Worte zu Eurer Arbeit: Ich habe von 1996 bis 2001 selbst ein Magazin veröffentlicht, das aber nur alle drei Monate erschien. Deshalb weiß ich, wie viel Herzblut und Arbeit in jeder einzelnen Ausgabe stecken. Es ist mir ein Rätsel, wie Ihr es schafft, fast wöchentlich zu erscheinen – und dennoch ausnahmslos jede Depesche von vorn bis hinten mit hervorragenden Themen und Texten gefüllt ist! Ich hielt mich selbst für einen guten Schreiber, aber in dir, Michael, habe ich meinen Meister gefunden! Das will ich neidlos zugestehen. Deine flotte Schreibe gefällt mir besonders gut, weil auch eine Prise Humor nicht fehlt – und sie vor allem so abgefasst ist, dass es auch „Lieschen Müller” versteht...
Respekt., R. H. (Veröffentlicht am 06.08.2010)
ProbeAbo Kundenmeinung von Mischa
[...] habe inzwischen auch die Depesche über Scientology gelesen, und noch einige Depeschen kostenlos geladen, inzwischen nur am Lesen und vor allem am Nachdenken (habe ich voher auch getan, aber irgendwie anders :-)) ... es tut sich erstaunlich schnell etwas, wenn man es zulässt! Lange Rede, kurzer Sinn... ich möchte mich bedanken und denke das das Jahr 2010 für mich wohl anders verlaufen wird als ich bisher dachte. Ich werde mich bald melden, vielleicht auch telefonisch und möchte mal so ein ProbeAbo machen...Also Ihnen und Michael Kent einen Guten Rutsch (eigentlich heissts ja Euch :))
Liebe Grüße Mischa
(Veröffentlicht am 06.08.2010)
Marktlücke Kundenmeinung von Adrian
Eine Zeitschrift, die prägnante Infos zur Lebensverbesserung gibt, und auch noch wochenweise, stößt direkt in eine Marktlücke.
Glückwunsch, Adrian (Veröffentlicht am 06.08.2010)
Aufwecker Kundenmeinung von Matthias
Hallo Michael :-) Ich gratuliere zur neuen Kent-Depesche! Ganz phantastisch geworden. Tolle Beiträge und vor allem Themen, welche nicht anderswo zu lesen sind. Die Depesche hebt sich wirklich wohltuend vom alternativen Zeitschriftenmarkt ab. Ich werde sie demnach auf jeden Fall weiterhin abonnieren – und das als eingefleischter Abomuffel ;-). Vielen Dank für Deinen Mut und Enthusiasmus. Solche Menschen braucht unser gebeuteltes Vaterland noch ein paar Tausend. Und das Schöne ist, es können so viele werden, weil sie endlich mal wieder einer mehr aufweckt. Weiter so.
Viele liebe Grüße von Matthias (Veröffentlicht am 06.08.2010)
Brauche Arzt nicht mehr Kundenmeinung von A.
Ich bin sehr beeindruckt von den gelieferten Depeschen – gerührt von den Berichten über Michael Jackson und empört vom Bericht „Tiernahrung” (09/2009). Endlich wird mal auf verständliche Weise geschrieben, was Fakt ist. Solche Leselektüre habe ich immer gesucht. Ich bin zu Ihnen nur durch Zufall gekommen, weil ich alles über das Thema „MMS von Jim Humble” gesucht habe (05/2009). Übrigens nehme ich diese Tropfen seit drei Monaten und fühle mich prächtig, ich brauche meinen Arzt nicht mehr. Ein dickes großes Lob an Sie, ich werde Sie weiterempfehlen!!! Nun freue ich mich auf weitere Ausgaben von Ihnen.
Herzliche Grüße an alle, A. (Veröffentlicht am 04.08.2010)
Liebgewonnene Gewohnheiten Kundenmeinung von Claudia
Ich kann mich noch sehr gut an meinen ersten Depeschenkontakt erinnern. Es war eine Ausgabe über die Matrix. Ich las das Heft ohne Pause durch, hatte Herzklopfen vor Aufregung, weil mir da so Ungeheuerliches offenbart wurde und gleichzeitig Angst vor einem Abo, denn ich fürchtete, dass es mein Leben nachhaltig verändern würde und ich mich vielleicht von liebgewonnenen Gewohnheiten würde verabschieden müssen. Nun abonniere ich die Depesche schon mehrere Jahre und mein Leben ist freier und glücklicher geworden. Ich fühle mich souveräner im Umgang mit Schreckensmeldungen der Mainstreampresse und weniger anfällig für Heilsversprechungen aller möglicher Quellen. Auch mein Umgang mit der kath. Kirche, deren Mitglied ich nach wie vor bin, ist entspannter geworden.
Claudia (Veröffentlicht am 04.08.2010)
Familie der Querdenker Kundenmeinung von Volker
Die Depesche schafft mir ein Zusammengehörigkeitsgefühl – sozusagen als „Familie der Querdenker” ;-)
Volker (Veröffentlicht am 03.08.2010)
Kontakt mit Gleichgesinnten Kundenmeinung von Peter
Durch die Depesche habe ich viele Menschen kennen gelernt, die wie ich positiv in die Zukunft blicken und überzeugt davon sind, dass die heutige Raff-, Machtgier und Verdummung ein Auslaufmodell sind. Hier wächst ein positiver Keim, der hoffentlich bald zu einem kräftigen Baum werden wird. Peter (Veröffentlicht am 03.08.2010)
Konstruktive, machbare Vorschläge Kundenmeinung von Gerhard (Unternehmer)
Für mich ist die Depesche DAS Medium, das konstruktive, machbare Anleitungen, Vorschläge, Konzepte und Erkenntnisse vermittelt, wie man ein gesundes, glückliches, erfülltes Leben in Freiheit führen kann. Gerhard (Veröffentlicht am 03.08.2010)
Toleranz, Akzeptanz und Verstehen Kundenmeinung von Michaela
Mein Leben hat sich durch die Depesche verändert, ausschließlich zum Positiven. Sie fördert bei mir Toleranz, Akzeptanz, Verstehen und den Wunsch, bei mir selbst etwas zu verändern, bevor ich andere oder die Welt verändern will. Auf jeden Fall erscheint mir das Leben, mein Leben, lebenswert und ich übernehme jetzt Verantwortung, wo ich vorher eher „Mitläuferin” war – was mir nicht gefallen hat. Michaela
(Veröffentlicht am 03.08.2010)
Über den Tellerrand hinausschauen Kundenmeinung von Stefanie
Ein Onkel, dem ich einige Depeschen weiterleitete, sagte: „Alles, was uns zum selbständigen Denken anregt, ist gut!” Recht hat er. Wir wurden durch die Depesche angeregt, mutig über unseren Tellerrand hinauszuschauen und viele Selbstverständlichkeiten zu hinterfragen.
Stefanie
(Veröffentlicht am 03.08.2010)
Viel Positives Kundenmeinung von Felix
Es hat sich sehr viel Positives in meinem Leben seit Depeschen-Bezug verändert. Nur einige Beispiele:
• Tieferes Verständnis der Ökonomie als nach vierjährigem Studium an der Hochschule. Ergebnis: Wieder gewonnene Freude an dem Fachgebiet.
• Wieder entdeckte Leidenschaft fürs Schreiben durch die Kreatives-Schreiben-Depeschen (3 und 14/2002). Ergebnis: Eine Novelle, viele Kurz- und Kindergeschichten.
• Mehr Klarheit im Denken, mehr Energie, Zeit und Freude. Ergebnis der X-Faktor-Depesche (33+34/08): mehr Erfolg im Beruf, mehr Harmonie in der Partnerschaft.«
Felix (Veröffentlicht am 03.08.2010)
Neuer Mensch Kundenmeinung von -
Ich bin langjähriger Depeschenbezieher, arbeite für einen chemisch-pharmazeu-tischen Konzern, für den ich mehrere Jahre lang eine Auslandsvertretung geleitet habe. Nicht gerade ein typischer Depeschenleser, könnte man meinen. Doch gerade die Depesche hat mich massiv verändert. Seinerzeit bin ich über das Thema Impfen überhaupt auf die „Kent-Depesche” gestoßen. Dann entdeckte ich immer mehr Unstimmiges. Schließlich las ich das Buch von John Virapen alias John Rengen „Rubio spuckt’s aus” und sah verblüffende Parallelen. Ich bin auch gut informiert über alternative Medizin, die Dianetik, die Aktivitäten der Kommission für Verstöße der Psychiatrie gegen Menschenrechte oder die Thesen, die die Infektionstheorie und somit das Impfen in Frage stellen – dies alles nicht zuletzt dank der Depesche, aber auch vieler anderer Quellen. Mittlerweile bin ich nicht mehr derselbe Mensch wie vor 5 Jahren!! Mit den Themen und Aussagen der Depesche stimme ich zu 95 Prozent überein, was damals noch unvorstellbar war. (Veröffentlicht am 02.08.2010)
Ehrlich, aufbauend und realistisch Kundenmeinung von B. Z.
Mir fehlen Worte um ausdrücken zu können, wie sehr mich Ihre Schriften bereichern und beeindrucken. Sie vermitteln eine ehrliche Verbundenheit zu den Menschen, was man sonst kaum noch findet. Die Depesche nennt die Dinge beim richtigen Namen, ist ehrlich, aufbauend, kann realistische Visionen vermitteln, ohne zu verurteilen. Geistige Gesundheit und klare Wege in diese Richtung, das könnt ihr ‘rüberbringen. Danke!
B.Z. (Veröffentlicht am 02.08.2010)
Machbare Lösungen Kundenmeinung von Peter
Als begeisterter Depeschenleser freue ich mich immer wieder auf die neue Depesche, sie bereichert mein Leben und erweitert meinen Horizont mit neuen Ideen, praktischen Möglichkeiten und machbaren Lösungen. Ein ganz DICKES DANKE an alle Beteiligten.
Ganz liebe Grüße, Peter (Veröffentlicht am 02.08.2010)
Immer wieder spannend Kundenmeinung von Friederike
Hallo Sabine, Michael und Team, vielen Dank für die tollen Depeschen, mit denen Ihr mich jetzt schon eine ganze Zeit versorgt. Auch wenn ich mal vom Titel her denke, dass mich ein Thema nicht so sehr interessiert, schafft Ihr es immer wieder, ‘was total Spannendes und Informatives draus zu machen.
Euch allen weiterhin so viel Elan und Engagement. Friederike (Veröffentlicht am 30.07.2010)
Wandelndes Lexikon Kundenmeinung von Unbekannt
Lieber Michael Kent, zunächst möchte ich mich für die immer sehr informativen Depeschen bedanken. Ich bin seit einem halben Jahr Bezieherin der Depesche und ich bin richtig froh, dass meine Bekannte, Frau B., mir den Tipp in einem persönlichen Gespräch gegeben hat. Frau B. ist in jungen Jahren an MS erkrankt und hat dennoch fünf gesunde Kinder auf die Welt gebracht. Die Krankheit hat sie in den Griff bekommen – nur durch Ernährungsumstellung. Sie ist in Sachen gesunde, natürliche Ernährung ein wahrer Fuchs und ein wandelndes Lexikon – auch Dank eurer Depesche [...]. (Veröffentlicht am 30.07.2010)
Aufwachprozess Kundenmeinung von André
Ich bin langjähriger Leser eurer Depesche, die bei mir mit ihren Ernährungsserien den „Aufwachprozess” einleitete und neben anderen Dingen zu einem nicht unbedeutenden Teil mein Leben über die Jahre sehr stark zum Positiven veränderte – VIELEN DANK DAFÜR!
André :-) (Veröffentlicht am 29.07.2010)
Danke! Kundenmeinung von Unbekannt
Liebe Sabine, lieber Michael! Eure Depesche 14/15 „Der globale Schwindel” ist einfach unbeschreiblich informativ und ganz toll. Was ist nur los in den Köpfen und Herzen der „(Un)Verantwortlichen”? Kann Lügen, Gier und Skrupellosigkeit die Lügner krank machen? Krank in der Seele und im Kopf? Ich will diese geniale Depesche an „meine” Bundestags- und Landtagsabgeordneten meines Wohnortes schicken. Nun noch zu etwas anderem sehr Wertvollem: Die Depesche Nr. 16/2010 „Grüne Smoothies”. Da blüht das Herz auf. Wir haben es sofort probiert und sind total begeistert. Wir bleiben dabei! Victoria Boutenko, Kristina Peter, Martina Grünewald, Nino Österle: Danke, Danke! Danke Sabine und Michael für die Verbreitung dieser gesunden Köstlichkeiten. (Veröffentlicht am 29.07.2010)
Nicht nur Gesundheitsthemen Kundenmeinung von Elsaß-Grüße
Mit Eurem Smoothie-Heft habt Ihr wieder mal ins Schwarze getroffen. Besonders lobend hervorheben möchte ich, dass Ihr Euch nicht auf Themen der Gesundheit beschränkt, sondern allgemein zur Wahrheitsfindung beitragt und somit ein Gegengewicht zur so weit verbreiteten Lüge und Wahrheitsunterdrückung bildet.
Mit herzlichen Grüßen aus dem Elsaß! (Veröffentlicht am 29.07.2010)

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein