Mein Warenkorb:

0 Artikel - 0,00 €
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

0

Sabine Hinz Verlag

Deutschlandweit ab 100,- € Warenwert Versandkostenfrei bestellen

Mehr Ansichten

Zur Druckausgabe

E-Depesche 07*2009

Selbstversorgung im Frühjahr

Kurzübersicht

Der Hauptartikel dieser Depesche ist vollständig enthalten im Themenhefter SELBSTVERSORGUNG

• Survival-Serie: Selbstversorgung im Frühling
• Essbare Wildpflanzen aus Wald und Wiesen
• Wurzeln, Blätter, Knospen und Blüten nutzen
• Rezepte und Buchtipps
• Frische Wildkräuter bestellen

16 Seiten, A4, color, PDF (1.5 MB)
3,20 €
inkl. MwSt.

Sie haben diesen Artikel bereits gekauft.

Ihr Guthaben reicht nicht aus um dieses E-Paper per Sofortkauf herunterzuladen.
Hier können Sie Ihr Guthaben aufladen.

Ihr Download beginnt.
Die komplette Liste Ihrer Downloads finden Sie hier.

Wenn Sie durch Klick auf den Button "Jetzt Kaufen" bestätigen, kaufen Sie umgehend den Download-Artikel und der Betrag von 3,20 € wird von Ihrem Guthaben abgezogen. Sie können den Artikel dann sofort herunterladen.

Bitte lesen und bestätigen Sie die AGB sowie die Widerrufsbelehrung.

Abbrechen & Schließen

Vielen Dank für Ihren Einkauf

Ihr Download steht für Sie bereit

Zu Ihren Downloads

Details

1. Hauptartikel von Kristina Peter: Mehr Wildnis auf dem Teller – essbare Wildpflanzen im deutschen Frühling
»Fuchsschwanzblattgemüse an Ahornsamen mit Bärlauchcreme, dazu Wiesenlabkraut-Limonade und zum Nachtisch geröstete junge Fichtenzäpfchen. Alle Zutaten für dieses Gourmetmenü findet man im Frühling draußen in der Natur: auf Wiesen, im Wald und am Wegesrand. Ob roh oder gekocht, aus Wildpflanzen lassen sich Gerichte für alle Vorlieben und Geschmäcker zaubern. Wie Sie sich im Frühling in deutschen Gefilden aus der Natur ernähren, darum gehe es nun.«

Aus dem Inhalt:
• Hundertprozentige Lebensmittelversorgung aus der Natur
• Der Fuchsschwanz (Amaranth), Wildmenü-Rezept
• Rezepte für Bärlauchpesto und Kräuterpaste
• Wiesenlabkraut (Käse selbst gemacht mit pflanzlichem Lab)
• Johanniskrautöl selbst gemacht 
• Nadelbäume als Gemüse oder Dessert, Nadeln der Schwarzkiefer 
• Ahorn, Fetthenne, Spitzwegerich, roter Wiesenklee, wilde Malve,
• Wasserlinse, Meerrettich, Knoblauchrauke, Hirtentäschel  
• Kapern aus Wildpflanzenknospen
• Schwarztee aus Brombeerblättern
• "Salz" aus Pflanzenasche, Kräutersalz und Gewürze selbst gemacht
• Wildsalate und Weinblätter
• Keimlinge, Knospen, Blumen u.v.m.
• "Kaffee" und (nikotinfreie) "Zigaretten" aus deutschen Fluren 
• Wildpflanzen per Paket direkt ins Haus schicken lassen
• Buchtipp: Essbare Wildpflanzen

2. Außerdem
• Zuschriften, Termine, Tipps

Zusatzinformation

Autor Michael Kent, Kristina Peter
Seiten 16
Erschienen Neu herausgegeben 2011

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein