Mein Warenkorb:

0 Artikel - 0,00 €
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

0

Sabine Hinz Verlag

Deutschlandweit ab 100,- € Warenwert Versandkostenfrei bestellen

Mehr Ansichten

Zur Druckausgabe

E-Depesche 02+03*2010

Natürliche Verhütung

Kurzübersicht

• Ergänzende Informationen zur "natürlichen Pille" Mexican Wild Yam
• Natürliche Verhütungsmethoden
• Die neuesten Anti-Baby-Pillen aus den Hexenküchen der Pharmaindustrie - mit teils tödlichen Nebenwirkungen: Thrombosen und Embolien
• Fastenzeit-Spiel 2010
• Abnehm-Serie: Leinsamen
• Homöopathische Hausapotheke: Eupatorium (Wasserhanf)

32 Seiten, s/w, Druckversion (Zeitschrift)
6,40 €
inkl. MwSt.

Sie haben diesen Artikel bereits gekauft.

Ihr Guthaben reicht nicht aus um dieses E-Paper per Sofortkauf herunterzuladen.
Hier können Sie Ihr Guthaben aufladen.

Ihr Download beginnt.
Die komplette Liste Ihrer Downloads finden Sie hier.

Wenn Sie durch Klick auf den Button "Jetzt Kaufen" bestätigen, kaufen Sie umgehend den Download-Artikel und der Betrag von 6,40 € wird von Ihrem Guthaben abgezogen. Sie können den Artikel dann sofort herunterladen.

Bitte lesen und bestätigen Sie die AGB sowie die Widerrufsbelehrung.

Abbrechen & Schließen

Vielen Dank für Ihren Einkauf

Ihr Download steht für Sie bereit

Zu Ihren Downloads

Details

1. Michael Kent (2 Seiten): Mexican Wild Yam zur Empfängnisverhütung
Ein ergänzender Artikel zur Empfängnisverhütung mit der mexikanischen Yamswurzel. 

2. Hauptartikel von Kristina Peter: Natürliche Verhütung - schützt sicher vor Schwangerschaft, und ganz ohne Nebenwirkungen
Zitat: »Die Vorteile der Antibabypille (oder anderer hormoneller Methoden) können in einem einzigen Satz zusammengefasst werden: Verhüten mit der Pille ist relativ einfach. Weitere Vorteile gibt es nicht. Die Nachteile der Pille füllten dagegen bereits zwei Depeschen (26/2007 sowie die heutige). So kann sie - neben einer Vielzahl von mehr oder weniger schwerwiegenden Krankheiten und Unpässlichkeiten - auch lebensgefährliche Thrombosen und Embolien auslösen. Daran sind in den letzten Jahren über 60 Frauen - viele noch im Teenageralter - gestorben bzw. schwerbehindert zurück geblieben, nachdem sie die Pille geschluckt hatten. Warum sollte frau ein solches Risiko eingehen? Warum, wenn sie mit natürlichen und hormonfreien Verhütungsmethoden nicht minder sicher verhüten kann wie mit der Pille? Und das ohne Nebenwirkungen!«

Buchtipp: "Natürlich und sicher" (Trias - Verlag)
Tabelle für Symptothermale Methode (Temperatur und Schleimstrukturkurve)

3. Das Fastenzeit-Spiel 2010 (4 Seiten):
Kurze und bündige Erklärung zum beliebten Fasten nach "Depeschenart" mit Tabelle zum Ausfüllen.

4. Kristina Peter (8 Seiten): Die Killer-Pille - Neue Antibabypillen mit tödlichen Nebenwirkungen
Wissen Sie eigentlich wie schädlich die Pille sein kann, die ohne große Bedenken tagtäglich an junge Mädchen und Frauen verschrieben wird? Dass die neuen, "vielseitigen" Pillen, die vor Gewicht und unreiner Haut schützen sollen, lebensgefährliche Thrombosen und Embolien auslösen können, ist wohl den wenigsten bewusst. Kristina Peter nimmt die Pille, ihre Sicherheit und Ungefährlichkeit unter die Lupe und kommt zu einem erschreckenden Ergebnis... Zitat: »Seit dem Jahre 2000 erschienen nach und nach neuartige Antibabypillen ... Die neuen Pillen verhüten nicht nur Schwangerschaften, sie sollen außerdem schlank und fit machen und dazu noch reine haut und sogar gute Laune schenken. Leider können sie auch töten. Wegen schwerster Nebenwirkungen wie Thrombosen und Embolien starben bisher mehr als 50 Frauen.«

Kästen:
• Thrombose (Erklärung)
• Embolie (Erklärung)
• Risiken und Nebenwirkungen der Pille (aus Packungsbeilage)

5. Abnehm-Serie von HP Martina Grünenwald (3 Seiten): Leinsamen - Wie Leinsaat die Gewichtsabnahme unterstützt
Abnehmen mit Fett? Geht nicht!  -  Geht doch! Martina Grünenwald zeigt in ihrem Artikel auf, wie die richtigen Fette beim Abnehmen helfen können. Mit Rezept von Nino Österle für super leckere Leinsamen-Cracker

6. Homöopathische Hausapotheke (1 Seite): Eupatorium (Wasserhanf)
Auch in dieser Depesche steht uns Katrin Mögel mit Rat und Tat zu Seite und stellt uns das Mittel Eupatorium und seine Anwendngsgebiete vor.

Zusatzinformation

Autor Kristina Peter, Michael Kent
Seiten 32
Erschienen 20.01.2010